Fragen & Antworten

Was beinhaltet eine Seniorenhilfe-Betreuung?

Unsere Seniorenhilfen üben während ihres Arbeitstages hauswirtschaftliche Tätigkeiten (wie Kochen, Waschen, Bügeln, Putzen, usw.) sowie pflegerische Alltagshilfen (wie Aufstehen und Zubettgehen, An- und Auskleiden, Hilfe beim Toilettengang, usw.) aus. Die Seniorenhilfe ist grundsätzlich 24 Stunden präsent. Da unsere Mitarbeiter für deren adäquate Leistungsfähigkeit ebenso Ruhe und Erholung brauchen und sie der Arbeitsgesetzgebung unterliegen, müssen entsprechende Ruhephasen gewährleistet werden. Für unsere Seniorenhilfen gelten maximale Arbeitszeiten laut Arbeitszeitgesetz (ArbZG). Die Pflegekraft ist aber – nach Absprache, flexibel und hat – wenn notwendig – eine Rufbereitschaft auch während der nächtlichen Stunden. So kann sie in einem Notfall sofort eingreifen. Sollte eine erhöhte Bereitschaft während der Nachtstunden erforderlich sein, kann dies nach Absprache und der Bezahlung einer Pauschale vertraglich festgelegt und unter Wahrung gesetzlicher Vorgaben in das Aufgabenfeld der Seniorenhilfe mit aufgenommen werden.

Was bedeutet Kuzzeitbetreuung bei Ihnen zuhause?

Die Kurzzeitbetreuung bei Ihnen zuhause richtet sich an alle Kunden, die vorrübergehend (ca. 2 bis 4 Wochen) auf Hilfe angewiesen sind.

 

Gründe hierfür gibt es viele. Sie sind nach einem Krankenhausaufenthalt auf vorrübergehende Unterstützung im Haushalt angewiesen. Sie betreuen und versorgen seit langer Zeit einen Angehörigen und wünschen sich eine Auszeit. Sie kümmern sich täglich um einen Angehörigen müssen als betreuende Person selbst ins Krankenhaus oder sind krank.

 

Unsere Seniorenhilfen helfen bei den alltäglichen Dingen, wie zum Beispiel Aufräumen, Einkaufen, Kochen, An- und Auskleiden, welche die Kunden nicht mehr so einfach selber bewältigen können, sei es wegen den eingeschränkten körperlichen Möglichkeiten oder wegen übermäßiger Belastung.

 

Flexible und kurzfristige Betreuung entlastet Angehörige temporär oder hilft Kranken nach einem Krankenhausaufenthalt Ihre Zeit zuhause so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

Wir beraten Sie gerne bei der Planung Ihres Aufenthalts zuhause nach dem Krankenhaus oder bei der Durchführung Ihres wohlverdienten Urlaubs als Auszeit für einen pflegenden Angehörigen. Unsere Seniorenhilfen werden rechtzeitig bei Ihnen zuhause sein um Sie oder Ihren zu pflegenden Angehörigen durch den Alltag zu begleiten.

Warum ist ein Wechsel der Seniorenhilfen nötig?

Ein Wechsel der Betreuungskräfte nach 6 Monaten ist aus folgenden Gründen sinnvoll:

  • Die Betreuungskräfte haben häufig Familie in ihren Heimatländern.
  • Die Betreuungskraft kann sich nach dem Einsatz erholen und „neue Kräfte tanken“.
  • Die Betreuungskraft übernimmt eine hohe Verantwortung für einen Menschen und stößt möglicherweise an ihre physischen und psychischen Grenzen.
  • Die Motivation für den nächsten Einsatz steigt deutlich an.

Die Organisation des Personalwechsels, sei es aufgrund des 6 monatigen Wechsels, im Krankheitsfall der Seniorenhilfe oder aufgrund von Urlaubsansprüchen, werden wir natürlich unentgeltlich für Sie übernehmen.

 

Wie muss eine Seniorenhilfe untergebracht werden?

Für die Seniorenhilfe muss ein eigenes Zimmer zur Verfügung gestellt werden und das Bad, sofern kein zweites vorhanden ist, muss mitbenutzt werden dürfen. Kost und Logis sind für die Seniorenhilfe frei.

Über welche Sprachkenntnisse verfügt die Seniorenhilfe?

Grundsätzlich verfügen alle unsere Seniorenhilfen über Kenntnisse der deutschen Sprache. Dabei wird zwischen 2 Niveaus unterschieden:

 

  • Grundkenntnisse: Verstehen einfacher Anweisungen  
  • Mittlere/befriedigende Kenntnisse: gutes Verstehen der deutschen Sprache, eine einfache Unterhaltung ist möglich. 

 

Unsere Aufgabe ist es die Sprachkenntnisse der Seniorenhilfen im Vorfeld zu überprüfen. Diese werden in ihrem Bewerbungsverfahren hinsichtlich ihrer Deutschkenntnisse schriftlich und mündlich geprüft und in ein entsprechendes Niveau eingestuft. Die Sprachkenntnisse werden in der zu Ihrer Verfügung gestellten Kurzcharakteristik vermerkt. Zudem erhält jede unserer Seniorenhilfen ein Tablet. Verständigungsprobleme können somit jederzeit und überall beseitigt werden. Je nach Sprachniveau unterscheidet sich die monatliche Bezahlung der Seniorenhilfe. Zur Fertigstellung eines individuell auf Sie angepassten Angebots und einer entsprechend erstellten Preisinformation füllen Sie bitte, unseren unverbindlichen Analysebogen Online aus oder senden Sie uns diesen per Fax oder Post zu.

Wie lange dauert es bis wir Ihre Seniorenhilfe gefunden haben?

Nachdem wir mit Ihnen nach Eingang Ihres ausgefüllten Analysebogens in Kontakt getreten sind wird es unsere Aufgabe sein schnellstmöglich für Sie eine passende Seniorenhilfe zu finden, die kurze Zeit nach Vertragsabschluss bei Ihnen sein kann. Dies hängt jedoch von der Verfügbarkeit des geeigneten Personals ab, das Ihren Wünschen, Anforderungen und Vorstellungen entspricht.

Ist die Beschäftigung von osteuropäischen Arbeitskräften als Seniorenhilfe legal?

Diese Frage ist uns eine Herzensangelegenheit, denn die 100% legale Beschäftigung unserer Mitarbeiter ist das A und O unserer Unternehmensgrundsätze. Daher setzen wir all unsere Kenntnisse und all unser Wissen in die Einhaltung aller gesetzlichen Regeln und Normen für eine geregelte Beschäftigung unserer Mitarbeiter. Dies geschieht zu Ihrem und zum Schutz unserer Mitarbeiter, denn die Strafen für illegale Beschäftigung (z.B. Bußgeld, Haftstrafen, Nachzahlung von Sozialabgaben) sind hoch. In der EU gilt die so genannte „Dienstleistungsrichtlinie“, die es Unternehmen erlaubt, im Bereich der „häuslichen Dienstleistungen und Betreuung“ entsprechende Aufträge in Deutschland anzunehmen. Dabei entsendet das ausländische Unternehmen für einen vorher definierten, eingeschränkten Zeitraum eigenes, fest angestelltes Personal zu Ihnen, um den Dienstleistungsauftrag zu erfüllen. Die von uns entsendeten Seniorenhilfen sind bei uns beschäftigt, d.h. zwischen Ihnen (Dienstleistungsnehmer) und dem entsendeten Mitarbeiter entsteht kein Arbeitsverhältnis. Rechtsbeziehungen bestehen nur zwischen Ihnen und uns. Mit dem bei der ausländischen Sozialversicherungsbehörde erstellten Nachweis der Zugehörigkeit zur Sozialversicherung des Entsendelandes wird bestätigt, dass unsere Betreuer/-innen tatsächlich in ihrer Heimat angestellt und sozialversichert sind, sowie entsprechend alle Steuern vom dortigen Arbeitgeber - also uns, abgeführt werden. Mit dieser entsprechenden A1-Bescheinigung können Sie dann sicher sein, dass es sich bei der Beschäftigung Ihrer Seniorenhilfe nicht um illegale „Schwarzarbeit“ handelt. Zudem wird die Seniorenhilfe mir Ihnen einen Arbeitszeitplan erstellen und einen Arbeitszeitnachweis führen, um bei eventuellen Kontrollen auch hiermit ihre legale Beschäftigung nachweisen zu können.

Wer zahlt die An-/Abreise?

Die An- und Abreise wird mit einer Einmalzahlung für jede anfallende An- und Abreise seitens des Auftraggebers beglichen. Da unsere Mitarbeiter aus den verschiedensten Regionen Europas anreisen ergeben sich individuell unterschiedliche Kosten. Wir werden Ihnen die Beträge rechtzeitig mitteilen und Sie erhalten selbstverständlich Belege und Abrechnungen, die deren Höhe bestätigen.

Wie organisieren wir den Wechsel?

Die Seniorenhilfe bleibt in der Regel 6 Monate bei Ihnen im Einsatz. Nach dieser Zeit findet der von uns organsierte Wechsel der Betreuungskräfte statt. Bei jedem Wechsel der Seniorenhilfen erfolgt eine Übergabe, so dass keine Unterbrechung stattfinden wird und die weitere Versorgung gewährleistet ist. Jede An- und Abreise wird mit einer Einmalzahlung seitens des Auftraggebers beglichen. Wir werden Ihnen die Beträge rechtzeitig mitteilen und Sie erhalten selbstverständlich Belege und Abrechnungen, die deren Höhe bestätigen.

Ist eine Kostenerstattung durch die Pflegekasse möglich?

Da ausländische Pflege- und Betreuungsdienste keine Kooperationsverträge mit den deutschen Pflegekassen haben, wird die Betreuung durch osteuropäische Betreuungskräfte nicht von der Pflegekasse übernommen. Sie haben jedoch gegebenenfalls die Möglichkeit Pflegegeld und Pflegehilfsmittel zu beantragen. In speziellen Fällen können Sie eine Erstattungen für die Verhinderungspflege sowie 50 % der Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen. Die legale Beschäftigung einer Seniorenhilfe gilt als haushaltsnahe Dienstleistung und kann daher steuerlich abgesetzt werden.

Welche Kosten entstehen für den Einsatz einer Seniorenhilfe?

Die Kosten für eine Rundum-Betreuung können je nach individuellen Anforderungen (deutsches Sprachniveau, Pflegegrad, Nachtarbeit, Anzahl der zu Betreuenden, usw.) und Fördergeldern sehr unterschiedlich sein. Prinzipiell werden die wöchentlichen Kosten der Seniorenhilfe nach Stundensätzen erfasst und orientieren sich am deutschlandweiten flächendeckenden Mindestlohn für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Alle sozialversicherungspflichtigen Abgaben werden von uns im Heimatland der Seniorenhilfe abgeführt. D.h. die Seniorenhilfe erhält von uns je nach Leistungsumfang ihre monatliche Gehaltszahlung nach allen anstehenden Abzügen. Ihnen wird monatlich eine Rechnung zugestellt, die Sie dann direkt per Überweisung oder Dauerauftrag begleichen.

Welche Kündigungsfristen bestehen?

  • Der Personenbetreuungsvertrag wird durch den Tod der betreuungsbedürftigen Person aufgelöst.
  • Der Vertrag kann von beiden Vertragspartnern mit einer einmonatigen Kündigungsfrist jederzeit gekündigt werden.
  • Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform durch eingeschriebenen Brief.
  • Bei Abwesenheit des Pflegebedürftigen (z.B. Aufenthalt im Krankenhaus, Reha) bleibt der Vertrag bis 14 Tage unberührt. Nach 14 Tagen kann der Vertrag bis zu seinem erneuten Inkrafttreten nach Wunsch des Auftragsgebers ausgesetzt werden. Weitere Details werden Bestandteil des beidseitig unterschriebenen Vertrages sein und detailliert aufgenommen werden.

Warum ist die Beauftragung einer Agentur für Sie von Vorteil?

Mit der Inanspruchnahme von SENIORENHILFE.Club ergibt sich für Sie eine Reihe von Vorteilen:

  • direkten Ansprechpartner in Deutschland reagieren schnellstens auf Wünsche und eventuelle Schwierigkeiten;
  • eine gezielte Vorauswahl ihres Wunschkandidaten bietet eine individuelle und dauerhafte Betreuung, sogar mit dem Einsatz einer neuen Seniorenhilfe nach dem Personalwechsel;
  • keine Risiken wie, Ersatzsuche bei Krankheit und Urlaub, Probleme bei Vertragsangelegenheiten und Kündigungsfristen und Beauftragung von nicht passendem Personal.

Was geschieht, wenn eine Veränderung in der Tätigkeit notwendig wird?

Wenn es zu einer Veränderung der Tätigkeit der Seniorenhilfe (z.B. wegen Änderung des Pflegebedarfs) kommen sollte, steht Ihnen SENIORENHILFE.Club umgehend als direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Wir werden nach einem gründlichen Gespräch mit Ihnen, erneut die Pflegeanalyse erstellen, um die neuen Anforderungen und Wünsche zu erfassen, auf die Ihre Seniorenhilfe dann entsprechend eingehen wird. Jegliche Änderungen müssen umgehend in den mit uns abgeschlossenen Vertrag aufgenommen werden. Die bei Ihnen eingesetzte Seniorenhilfe, ist in unserem Unternehmen angestellt und unterliegt demnach unserem Weisungsrecht. Beachten Sie bitte, dass ausdrücklich jede Veränderung direkt dem SENIORENHILFE.Club mitgeteilt werden muss.

Noch weiter Fragen?

Haben Sie noch weiter Fragen? Sind Sie an weiterführenden Informationen interessiert? Dann treten Sie mit uns in Kontakt!